Artikel

Verbundwerkstoffe werden zum heißen Thema

|   2019-DGM-NL-07

22. Symposium Verbundwerkstoffe und Werkstoffverbunde, Kaiserslautern

Während der rekordbrechenden letzten heißen Junitage fand in Kaiserslautern das 22. Symposium Verbundwerkstoffe und Werkstoffverbunde statt. Über 200 Teilnehmende aus Industrie und Wissenschaft tauschten sich vom 26. bis 28. Juni in den Veranstaltungsräumen am sommerlichen Gartenschaugelände Kaiserslautern über Fachthemen aus. Die alle zwei Jahre an jeweils wechselnden Orten stattfindende Tagung wurde in diesem Jahr nach einem Beschluss im Gemeinschaftsausschuss Verbundwerkstoffe (GAV) vom Institut für Verbundwerkstoffe (IVW) zusammen mit dem Lehrstuhl für Werkstoffkunde (WKK) unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Joachim Hausmann in Kaiserslautern ausgerichtet.

In vier Plenarvorträgen aus der Automobil- und Luftfahrtindustrie wurden Zukunftsperspektiven der Technologieentwicklung aufgezeigt. Ein fünfter Plenarvortrag von Prof. Bodo Fiedler rundete das Programm wissenschaftlich ab. Das eigentliche Fachprogramm der Tagung beleuchtete alle Aspekte von Verbundwerkstoffen mit polymerer, metallischer und keramischer Matrix sowie von Werkstoffverbunden inklusive hybrider Werkstoffe und Strukturen. Der für die Tagungsinhalte verantwortliche GAV hatte dafür erstmals ein neues Konzept aus klassischen Fachvorträgen und einer wesentlich stärkeren Gewichtung von Poster-Pitches entwickelt. So waren rund 40% der Beiträge Poster mit einer dreiminütigen Präsentation vor dem gesamten Auditorium in der Mitte des ersten und zweiten Tages. Die Poster wurden von allen Teilnehmenden bewertet. Der von der Firma CirComp gespendete und mit 1.000 Euro dotierte Hauptpreis für das beste Poster mit Kurzvortrag ging an das Space-Team der Technischen Universität Wien, vertreten durch Tobias Bauernfeind. Die weiteren Preise erhielten Timo Fromm (2. Platz, FAU Erlangen), Christian Goergen und Oliver Rimmel (beide 3. Platz, IVW Kaiserslautern) sowie Maik Trautmann (TU Chemnitz) für das beste Poster ohne Präsentation jeweils in Form von Buchgutscheinen des Springer-Verlags.

Die Preisverleihungen fanden im Rahmen des Gesellschaftsabends statt. Passend zu den sommerlichen Temperaturen bis in den späten Abend hinein, wurde dieser als lockeres Streetfood-Event auf dem Vorplatz des Instituts für Verbundwerkstoffe durchgeführt. An unterschiedlichen Foodtrucks konnten sich alle mit Burgern, Hähnchen, Crêpes, Eis, Cocktails und anderen Erfrischungsgetränken versorgen und dabei fachliches und fachfremdes untereinander diskutieren. Eine weitere Ehrung erfolgte am dritten und letzten Tag des Symposiums. Prof. Dr.-Ing. Bernhard Wielage wurde vom derzeitigen GAV-Vorsitzenden Prof. Dr.-Ing. Guntram Wagner als Ehrenvorsitzender des GAV ernannt und für sein langjähriges Engagement im GAV und für das Symposium Verbundwerkstoffe geehrt. Das Organisationsteam vor Ort, der Programmausschuss der Tagung und der GAV blicken auf drei lange, aber stets kurzweilige Tage zurück. Einige der neu entwickelten Strukturen, wie zum Beispiel die Art der Poster-Pitches werden bei Folgeveranstaltungen weitergeführt. Dazu ist bereits das 23. Symposium Verbundwerkstoffe und Werkstoffverbunde für Juli 2021 an der Montanuniversität Leoben unter Leitung von Prof. Dr.-Ing. Ralf Schledjewski in Vorbereitung.

Die Deutsche Gesellschaft für Materialkunde e.V. bedankt sich bei allen Programmausausschuss-Mitgliedern, und hier im Besondern bei Herrn Professor Hausmann und seinem Team, für das große Engagement bei den Vorbereitungen und bei der Durchführung der Tagung. Dem Institut für Verbundwerkstoffe (IVW) gebührt großen Dank für die Bereitstellung der vielen Hilfskräfte und die außerordentliche Unterstützung.

Deutsche Gesellschaft für Materialkunde e.V.
c/o INVENTUM GmbH
Petra von der Bey
Marie-Curie-Straße 11-17
53757 Sankt Augustin
Deutschland
T +49 (69) 75306 741

verbund@dgm.de

Tagungshomepage
https://verbund2019.dgm.de

DGM-Fortbildung „Schadenanalyse und Bauteilprüfung an Kunststoffen“ vom 26.09. - 27.09.2019 in Rheinbach

|   2019-DGM-NL-08

Die Fortbildung steht unter der fachlichen Leitung von Prof. Dr.-Ing. Bernhard Möginger und Dr. Johannes Steinhaus, Hochschule Bonn-Rhein-Sieg.

Weiterlesen

DGM-Fortbildung „Einführung in die Bio-inspirierte und interaktive Materialien“ vom 01.10. - 02.10.2019 in Bayreuth

|   2019-DGM-NL-08

Die Fortbildung steht unter der fachlichen Leitung von Prof. Dr. Thomas Scheibel, Universität Bayreuth und Prof. Dr. Cordt Zollfrank, Technische...

Weiterlesen

DGM-Fortbildung „Keramische Verbundwerkstoffe“ vom 08.10. - 09.10.2019 in Bayreuth

|   2019-DGM-NL-08

Die Fortbildung steht unter der fachlichen Leitung von Prof. Dr.-Ing. Walter Krenkel, Universität Bayreuth.

Weiterlesen

DGM-Fortbildung „Mechanische Oberflächenbehandlung zur Verbesserung der Bauteileigenschaften“ vom 15.10. - 16.10.2019 in Karlsruhe

|   2019-DGM-NL-08

Die Fortbildung steht unter der fachlichen Leitung von Prof. Dr.-Ing. Volker Schulze, Karlsruher Institut für Technologie (KIT).

Weiterlesen

Heute noch zur 53. Metallographie-Tagung vom 18. bis 20. September 2019 in Dresden anmelden!

|   2019-DGM-NL-08

Die Besonderheit in diesem Jahr besteht in dem umfangreichen Vortragsprogramm, das die WerkstoffWoche 2019 auch den Besuchern der...

Weiterlesen

Aussteller der WerkstoffWoche 2019: TU Bergakademie Freiberg Hochdruckforschungszentrum

|   2019-DGM-NL-08

Das Schockwellenlabor des Freiberger Hochdruckforschungszentrums

Weiterlesen

Aussteller der WerkstoffWoche 2019: ATM GmbH

|   2019-DGM-NL-08

Maschinen und Ausstattung für das materialographische Labor

ATM ist ein weltweit führender Hersteller von Maschinen für die Materialographie...

Weiterlesen

Aussteller der WerkstoffWoche 2019: Leibniz-Institut für Polymerforschung e.V. (IPF)

|   2019-DGM-NL-08

Materialentwicklung für Polymer/Graphit-basierte Bipolarplatten und Wärmetauscherplatten

Weiterlesen